Gefühls Echt

Gefühls Echt

#37 Gefühls Echt - Rauhnächte mit der Völva Kaja Andrea Otto

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

https://www.instagram.com/gefuehlsecht_podcast/ https://www.instagram.com/katmagnussen https://www.instagram.com/zisatrautmann

https://www.instagram.com/kaja_andrea_/


Kommentare

by Elisabeth on
Liebe Zisa und liebe Katinka, hier ein bisschen Hintergrundinfo zum Thema Wäsche im Winter draußen trocknen (habe dafür einen Beitrag aus der Brigitte zusammengefasst) Wäsche trocknet auch bei Frost und Eiseskälte, der Vorgang heißt Sublimation Sublimation = ein fester Stoff geht in einen gasförmigen Zustand über, ohne vorher noch einmal flüssig zu werden. Eis (= Wasser) wechselt bei entsprechend kalten Temperaturen (unter null Grad) und trockener Luft von seinem festen direkt in den gasförmigen Zustand > Nasse Wäsche kann bei Frost draußen sogar schneller trocknen als drinnen. Denn in Innenräumen hat die warme Luft meist schon so viel Wasserdampf aufgenommen, dass sie vollkommen gesättigt ist und nicht mehr verdampfende Luft aufnehmen kann. Die Wäsche kann also nicht (so schnell) trocknen, weil die Luft den Dunst nicht aufnehmen kann - und braucht so am Ende deutlich länger, bis sie endlich trocken ist.... Erst einmal wird die Wäsche hart. Davon darf man sich aber nicht verunsichern lassen. Auch Frost und Eis sollen nicht von dem Ergebnis ablenken. Denn das kann sich sehen lassen: trockene Wäsche, die im Idealfall auch noch frisch duftet. Auch wenn sich die Wäsche kalt anfühlt, ist sie trocken - dank der Sublimation. Das Prinzip der Sublimation kommt übrigens nicht nur beim Wäschetrocknen bei Frost zum Einsatz. Auch Gefriertrocknung, mit der man besonders schonend Lebensmittel konservieren möchte, funktioniert so. Wäsche draußen trocknen - die Vorteile: * Wer Wäsche draußen trocknet, vermeidet Schimmel in der Wohnung. Und Kälte, weil häufiger gelüftet werden muss. * Wer seine Wäsche draußen trocknet, wird mit frisch duftender Wäsche belohnt. * Wer Wäsche draußen trocknet, spart Energie - weil der (potenzielle) Trockner nicht oder weniger zum Einsatz kommt und auch weniger geheizt und gelüftet werden muss. Herzliche Grüße und gesegnete Raunächte für euch, Elisabeth

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Die Idee ist simple: Frauen und Männer teilen ihr wahres Selbst und ihre wahren Geschichten mit uns und unseren Hörern. Unsere Themen sind vor allem Frauenthemen mit einer Mischung aus Tiefgang und Leichtigkeit/Humor. “Spiritualität leben, aber trotzdem in der Lage sein, ein Auto zu betanken”.

Wir sind 2 Frauen aus fast 2 Generationen (50/ 35), die sich über die Ehemänner und deren Podcast “On the Way to New Work” kennengelernt haben. Trotz oder gerade wegen aller Unterschiedlichkeiten, die wir haben, verbindet uns das Frausein heute in allen Facetten: Eltern, Geschwister (Herkunftsfamilie), Ausbildungen, Talente, Körper, Männer, selbst gegründete Familien, große Kinder, kleine Kinder, Jobs, Freundschaften, Reisen, Natur, innere und äußere Prozesse, all diese Themen kommunizieren wir auf den unterschiedlichsten Kanälen- nicht selten in einer Standleitung.

Unsere reiche Gefühlswelt will jetzt die nächste Stufe zünden. Uns gehts ums “Wachsen”, um neue Wege gehen, aus alten Fußstapfen rauskommen und wenn nötig neue Schuhe zu kaufen, weil die alten einfach zu klein geworden sind. Unsere Hörer nehmen wir mit auf unsere Reise und wollen sie gleichzeitig inspirieren, neue Wege einzuschlagen. Wir gehen raus, bringen unsere Stärken und Schwächen in die Welt und wollen die Hörer auf unsere Reisen einladen, Teil einer mal kleinen, mal großen Gemeinschaft zu sein, mutig zu fühlen, was ist und was gesehen und benannt werden will.

von und mit Franziska Trautmann & Katinka Magnussen

Abonnieren

Follow us